Home      IT


16.10

17.10

18.10
Kurzfilm
Shop

Der Tiroler Höhenweg

7. Etappe
Tourdaten
Länge:
10,5 km
h.m. :
1350 hm
h.m. :
370 hm

Maiern im Ridnauntal (1370 m) - St. Martin am Schneeberg (2355 m)

Das Landesbergbaumuseum macht's möglich: Aus "Auf-den-Berg-Steiger" werden "In-den-Berg-Steiger". Wir tauchen ein in die Bergwerksgeschichte des Ridnauntals. Das Wort "Landesbergbaumuseum" greift fast ein wenig zu kurz. Denn was hier in den letzten Jahren restauriert und zugänglich gemacht wurde, übertrifft an Erlebniswert herkömmliche Museen bei weitem.

Zwischen der Erzaufbereitungsanlage in Maiern und den Abbaugebieten in und bei St. Martin am Schneeberg liegen mehr als 1000 Höhenmeter und gut 30 Quadratkilometer Gebiet, dem der Bergbau seinen Stempel aufgedrückt hat. Erz wurde in riesigen Stollensystemen (die heute zum Teil begehbar sind) gebrochen, mit abenteuerlichen Aufzügen ins Tal transportiert und dort gewaschen und verladen, um in die Schmelzwerke gebracht zu werden. Es lohnt sich, für die Besichtigung der Anlagen Zeit einzuplanen. Man kann sie während der Etappe "mitnehmen" oder einen Ruhetag, einen "Bergwerkstag" in Maiern einplanen.

Moarerbergalm-Poschhaus

Mobil:
+39 348 816 69 77
Pächter:
Elisabeth Kuen
Bewirtschaftet:
Anfang Juni bis Ende September
Info:
26 Schlafplätze (Lager)

Schutzhütte Schneeberg

Tel. (Hütte):
+39 0473 647 045
Tel. (Tal):
+39 0473 656 306
Mobil:
+39 348 690 56 56
Pächter:
Heinrich Widmann
Bewirtschaftet:
Mitte Juni bis Mitte Oktober
Info:
100 Schlafplätze (Zimmer und Lager)


© 2008 Tourismusverband Eisacktal   -   Tel. +39 0472 802 232
info@tiroler-hoehenweg.info